• Deutsch
  • English
  • Italiano


DAS BASISLAGER FÜR ENDECKER. Wer seine Zelte am schattigen Uferwald-Campingplatz der Familie Anderwald aufschlägt, kann von hier aus direkt ins Abenteuer starten. Alles, was man dazu braucht gibt es gleich vor Ort. Von den besten Tipps & Routeninfos bis zum erfahrenen Guide, der einen vom malerischen Faaker See aus bis hoch in die Karawanken und zum Mittagskogel führt. Wer möchte, kann die Region aber auch auf eigene Faust erkunden und entlang der alten Schmuggler-Routen bis ins benachbarte Slowenien wandern. Denn Freiheit wird am Uferwald-Campingplatz groß geschrieben. Auch, was die Stellplätze betrifft. Die werden hier nämlich ganz ohne komplizierte Nummern oder Parzellen vergeben. Sondern einfach so, wie´s grade passt. Deshalb kann man sich auch ganz spontan entscheiden, welche der kleinen Buchten einem am besten gefällt. Den wunderbaren Sonnenuntergang über dem Faaker See kann man ja zum Glück von überall aus bewundern. Und wer das am Liebsten von der Hängematte aus tut, muss hier auch bestimmt nicht lange nach den passenden Bäumen suchen. Details: * 190 individuelle Stellplätze im Wald * Baumspielplatz mit Seilgarten * 200m langer Sand/Kiesstrand * Boulder Block * Eigene Bergschule - „high life“ * Startpunkt für Berg, Wander, Rad, Mountainbiketouren. * Restaurant mit regionaler & internationaler Küche * Modernes Sanitärgebäude * Lagerfeuer & Baumzelte

CAMPEN IM BIOGARTEN Wenn man den Platz von Familie Mössler betritt, weht einem sofort der Duft von wilden Kräutern und blühenden Obstbäumen in die Nase. Deshalb verwundert es nicht, dass sich Frau Mössler mit dieser Pflanzenvielfalt besonders gut auskennt. Interessierten Gästen zeigt sie deshalb gerne, was sich aus Äpfeln, Holunderblüten oder Fichtenwipfeln zaubern lässt. Und gibt ihre phantasievollen Rezepte auch gerne weiter. Denn regionale Produkte liegen ihr – auch im Restaurant - besonders am Herzen. Kein Wunder, dass die fruchtigen Strudel und Kuchen, die in der Vor- und Nachsaison serviert werden, nicht nur bei den kleinen Gästen äußerst beliebt sind. Und wenn man nach all den süßen Versuchungen auch mal etwas Bewegung braucht? Dann erkundet man einfach mit dem Fahrrad das romantische Südufer des Sees oder sucht bei einer Wanderung zur Granatschlucht nach dem „Feuerstein der Liebe“.

Grün, soweit das Auge reicht – so könnte man den Platz von Familie Safron in einem Satz beschreiben. Denn hier, am Ufer des Keutschacher Sees, fühlt man sich wirklich ein bisschen wie im Garten Eden. Und das nicht nur, weil man Badehose und Bikini getrost zu Hause lassen kann. Auch sonst bietet der weitläufige Platz alles, was man im Urlaub gerne hat: Ruhe, Entspannung und unzählige Möglichkeiten die Region beim Wandern oder Radfahren näher kennezulernen. Und weil das weitläufige Areal genau inmitten des 4-Seen-Tales liegt, kann man sein Strandtuch zwischendurch auch mal auf einer anderen Liegewiese ausrollen. Hafnersee, Rauschele See, Baßgeigersee und Wörthersee sind nämlich nur ein paar Minuten vom Camping Müllerhof entfernt. Allerdings sollte man für dieses Vergnügen auf jeden Fall wieder kurz in seine Badesachen schlüpfen.
{"pageType":0,"linkKey":"lustaufcampingkaernten","baseUrl":"/(X(1)A(a7HxVkyaG52UIiBHWiYx9U7_edvvZs-JHD2nVgoKs2yazeykh-ylEqcAf7sWm21VO9iOs599XABjhyTgG2ArPlT9rblaYDs0FF8iRC4dmkvVMVhHvy9fERUP6vpKEeJ8M40EVluVWD0autgIQB9JtA2))/lustaufcampingkaernten/de","lang":"de","isMobileDevice":false,"isMobileMode":false}
{"profile":{"GeneralSettingsNightsMaxNumber":30}}